Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Mentaltraining mit Ralf Kröhne am 10.05.2014

Das kennen doch bestimmt einige Turnierreiter: Man reitet sein Pferd ab, geht optimistisch in die Prüfung und dann geht es schief. Aber warum?
Man setzt sich selbst unnötig unter Druck, doch Druck erzeugt Gegendruck. Wenn man unter Druck steht fühlt man sich automatisch nicht mehr wohl und man kann die Leistungen dadurch nicht mehr perfekt abrufen.
Mit Ralf Kröhne haben wir gelernt und selbst zu beruhigen und uns in eine so genannte „Wachhypnose“ zu versetzen, dies klappte natürlich nicht bei jedem sofort auf Anhieb, es ist eine Übungssache. Wir haben gelernt das Unterbewusstsein zu verstehen und damit konnten wir anschließend Zugang zum Unterbewusstsein bekommen und somit mit den Gedanken umgehen können die uns auf einmal in den Kopf kommen, obwohl wir uns beispielsweise gerade nur auf den Turnierstart konzentrieren wollen.

Das Mentaltraining war sehr hilfreich und man hat einiges gelernt was man sehr gut in der Turniersituation anwenden kann, zum Beispiel: Angst loslassen, scheinbar Unmögliches möglich machen, Ressourcen aktivieren, wie habe ich alle meine antrainierten Fähigkeiten im Turnier wirklich zur Verfügung und individuelle Thematiken.

Basispass Pferdekunde

in diesem Kurs werden theoretische und praktische Kenntnisse und Fähigkeiten rund ums Pferd vermittelt.